Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Der Brakula putzt sich raus

Am 24. Januar lud das Team des Brakula zur Infoveranstaltung, um über die bevorstehenden Sanierungsarbeiten zu informieren. Das Team des Brakula begrüßte rund 100 Gäste im Saal des Hauses mit einem Sektempfang und informierte Nutzer sowie weitere Interessierte aus Bramfeld und Umgebung über die geplanten Maßnahmen.

Einen besonderen Einstieg gab Poetry Slammer Fabian Navarro mit seinen Texten zu Hamburger Eigenheiten und der Bedeutung von Veränderungen. Uwe Schmidt präsentierte anschließend den aktuellen Stand des Bauvorhabens.

In der Gesprächsrunde stellten sich neben Uwe Schmidt auch Jens Schwieger (Bürgerschaftsabgeordneter, SPD), Tobias Behrens (Architekt, stattbau Hamburg) und Angelika Wimhöfer (Kursleitung, Brakula) den Fragen des Moderators Markus Riemann sowie denen des Publikums. Tobias Behrens unterstrich die Bedeutung der Sanierung: „Wir glauben an eine gesteigerte Qualität durch den Ausbau.“
Für das leibliche Wohl sorgte die BraVoKü. Diese bietet jeden zweiten Mittwoch im Monat im Brakula vegane Küche gegen Spende an und wird bald für einige Zeit das Restaurant im Haus noch regelmäßiger nutzen. Swing-Jazz-Latin-Blues von der Combo sowie ein Graffiti-Workshop mit Benjamin Auch bildeten den künstlerischen Rahmen.

Aufgrund der Pandemie-Einschränkungen sind die zur Verfügung stehenden Plätze begrenzt. Das Betreten der Räume ist nur mit Mund - und Nasenschutz erlaubt. Diese können am Sitzplatz abgesetzt werden, wenn der Mindestabstand eingehalten wird.