Soulfactory

Samstag, 26.03. 2011, 20:00 Uhr

Schon nach den ersten Takten ist klar, dass die Soul Factory weit
mehr ist als eine Band, die den Spuren von Aretha Franklin, James
Brown oder Otis Redding folgt. Die Soul Factory lässt das Feeling
des Motown aufleben und versetzt die Menschen mit pulsierenden
Grooves und fantastischen Stimmen in die aufregende Zeit des
Motown, in der Musikgeschichte geschrieben wurde. Fern ab von
Memphis, New York oder Detroit präsentieren acht Sänger/innen
und Musiker eine Musik, die mit der Magie des Soul und dem Spirit
of Funk mit sofortiger Wirkung in die Beine geht und innerhalb von
wenigen Sekunden Geist und Körper ergreift.
Tony Potts wurde als Sohn eines Predigers in Seattle/USA geboren.
Mit 12 Jahren begann er seine Laufbahn als Gospelsänger und
stand auf internationalen Bühnen. Er wirkte in zahlreichen Musicals
und Bands mit. Seit 2002 lebt und arbeitet Tony Potts als Sänger
und Studiomusiker in Hamburg.
Unterstützt wird Tony von den Sängerinnen Jaqueline Schuhmacher
und Esther Heumann, die sich in Hamburg dem Gesangsstudium
widmen. Die bekannte Rhythmusfabrik der Soul Factory mit Sönke
Herrmannsen am Schlagzeug und Gert Hillringhaus an der Gitarre
wird durch drei neue Musiker verstärkt: Philipp Seifert am Saxofon,
Michael Knarr am Bass und Lucas Hillringhaus an Piano und
Hammondorgel.

http://www.soul-factory.de/

Samstag, 26.3. 20 Uhr Eintritt: 8/7 Euro

Reservierung nicht möglich