(c) deff-westerkamp

Doris Gercke: Wo es wehtut

Donnerstag, 8.12. 2016, 20:00 Uhr

Foto: (c) deff-westerkamp

Die große Abschlusslesung der Reihe führt uns in der Adventszeit in die Osterkirche Bramfeld. Dort liest die Kult-Krimi-Autorin Doris Gercke, Erfinderin der berühmten „Bella Block“, aus ihrem nigelnagelneuen Buch „Wo es wehtut“. Darin führt sie ihre Hauptfigur Milena Proháska ins chaotische Kiew, wo sie für den Bundesnachrichtendienst arbeiten soll.
Bevor die „Grande Dame des politischen Krimi“ (NDR) die Kirchenbühne betritt, können die Zuhörer außerdem Literatur aus dem Stadtteil lauschen: Der Brakula hat im Literakula-Rahmen einen Literaturwettbewerb unter dem Motto „Schöne Bescherung“ ausgeschrieben, dessen Gewinnertexte ebenfalls vorgetragen werden.
brakula.de/literakula
Begleitet wird die Veranstaltung von Dr. Konstantin Ulmer und Nina Dobrot.
Do., 8.12. 20 Uhr € 3/2
Ort: Osterkirche Bramfeld (Bramfelder Chaussee 200)

Reservierung nicht möglich