SCHULBUCHLEKTÜRE: MICHAEL KOHLHAAS

Mittwoch, 22.06. 2016, 15:00 Uhr

Weil die Obrigkeit sein Recht nicht durchsetzt, nimmt ein Pferdehändler in der 1810 erschienenen Erzählung Michael Kohlhaas das Gesetz selbst in die Hand. Sein Leitspruch ist radikal: „Es soll Gerechtigkeit geschehen, und gehe auch die Welt daran zugrunde!“ Dr. Konstantin Ulmer liest nach einer kurzen Einführung aus dem Text Heinrich von Kleists und lädt anschließend bei Kaffee und Keksen zur Diskussion ein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Mi., 22.6. 15 Uhr Eintritt frei
Ort: Bücherhalle Bramfeld, Herthastrasse 18

Reservierung nicht möglich