SCHULBUCHLEKTÜRE: CHRISTA WOLF

Mittwoch, 27.04. 2016, 15:00 Uhr

Ende August 1961: In einem kleinen Krankenhauszimmer erwacht Rita Seidel aus ihrer Ohnmacht. Und mit dem Erwachen wird ihre Vergangenheit mit Manfred wieder lebendig, der von einem Chemikerkongress in Westberlin nicht in die DDR zurückgekehrt ist. Es ist nicht nur die gerade gebaute Mauer, die Rita und Manfred in Christa Wolfs Der geteilte Himmel trennt. Dr. Konstantin Ulmer liest nach einer kurzen Einführung aus der Erzählung der großen ostdeutschen Schriftstellerin und lädt anschließend bei Kaffee und Keksen zur Diskussion ein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Mi., 27.4. 15 Uhr Eintritt frei
Ort: Bücherhalle Bramfeld, Herthastrasse 18

Reservierung nicht möglich