Peacetime Warriors / XANDI

Samstag, 23.09. 2017, 21:00 Uhr

Peacetime Warriors wurde im November 2014 von Joana (Gesang und Gitarre) und Marco (Keyboards) gegründet. Die beiden haben sich durch einen gemeinsamen Freund, den sie durch die Mahnwache für Frieden in Hamburg kannten, kennen gelernt. Joana wollte eigentlich nur einen Titel bei Marco im Studio aufnehmen, hatte aber im laufe der Session Marco gefragt ob er sich vorstellen könnte mit ihr ein Album aufzunehmen. Da sich die beiden gut verstanden und auch gut zusammen arbeiten konnten hatten sie damit begonnen Musik für ein Album aufzunehmen.

Im Laufe von eineinhalb Jahren hatten die beiden 41 Titel fertig aufgenommen und an die 500 Songideen gesammelt. Da die Musik, die die beiden aufgenommen hatten, bis dato nur mit dem Computer produziert wurde, entschlossen sie sich weitere Musiker zu finden um mit ihrer Musik auf die Bühne zu gehen um Gigs zu spielen. Da die beiden schon sehr lange Musik machten und keine Anfänger mehr waren gestaltete sich die Suche nach geeigneten Musikern nicht so leicht, und es ging noch mal ein halbes Jahr drauf um einen Bassisten (Rico), Schlagzeug (Kantina)  und Gitarristen (Christian) zu finden.

Zu fünft haben sie einen Sound kreiert den man besten als IndieWavePop bezeichnen kann.

XANDI ist das sehr deutsch-pop-rockige Ergebnis einer ungewöhnlichen Freundschaft, die Altersgrenzen überwindet. Seit Mitte 2016 arbeite ich mit meiner Band an einer kleinen EP und möchten in Hamburg auf die Bühne. Wir spielen in der Besetzung Gitarre/Vocals von mir, Xandi, Keyboard von Micha Rother, am Bass Jens Fender und Tom West am Schlagzeug.

„Ich liebe handgemachte Musik. Für mich ist es einfach meine eigene Sprache. Meine wahre Sprache. Und wenn ich in dieser Sprache spreche und Leute verstehen was ich sage, dann ermutigt mich das und ich weiß, dass ich irgendwas richtig gemacht habe. Und wenn Leute mich missverstehen oder mich nicht verstehen wollen, dann haben sie mich wenigstens wahrgenommen. Und wenn es nichts zu verstehen gibt, dann war das vielleicht Absicht…“

Samstag, 23.9.2017       21 Uhr                          Eintritt: 5€

Reservierung nicht möglich