Grootmoor Big Band / Big Band Blue Notes

Dienstag, 1.04. 2014, 19:00 Uhr

Die Grootmoor-Bigband unter der Leitung von Wolfgang Reimers ist in den letzten Jahren zu einem immer noch weiter ansteigenden Höhenflug abgehoben und gilt somit als die Krönung des Band-Bereichs am Gymnasium Grootmoor. Vor allem durch die Aktivitäten im Band-Bereich hält das Gymnasium Grootmoor auch Kontakt zu außerschulischen Partnern und zum Stadtteil. So gab es in der Vergangenheit Auftritte auf professionell betreuten Open-Air-Bühnen an den Landungsbrücken und auf dem Gänsemarkt (zum Europatag) sowie beim Jubiläum des TSC Wellingsbüttel. Die Grootmoor-Bigband ist regelmäßig zu Gast im bekannten Bramfelder Stadtteil-Kulturladen BRAKULA, war auch auf der Hauptbühne der Internationalen Gartenschau 2013 zu hören und erspielte sich einen 2. Preis beim Landeswettbewerb „Jugend jazzt“. Besondere Höhepunkte in der Geschichte der Grootmoor-Bigband bildeten zwei gemeinsame Konzerte mit der NDR Bigband, zuletzt beim Musikfest Wandsbek 2013.

Nun wird es im BRAKULA einen neuen Schub im Höhenflug der Grootmoor-Bigband geben, um das mit dem Höhenflug korrespondierende Motto „Birdmoor“ musikalisch umzusetzen. Dieses Motto verschmilzt den Namen des Gymnasiums Grootmoor mit dem englischen Wort „Bird“. Im aktuellen Repertoire spielt nämlich das Motiv des Vogels und des Fliegens eine Rolle, etwa in Musiktiteln („Fly Like An Eagle“) sowie im Namen von Jazzmusikern (Charlie „Bird“ Parker) und von Jazz-Clubs („Birdland“).

Die Big Band Blue Notes wurde im Herbst 2000 von Heiko Lepél gegründet, dem Inhaber der seit mehr als 20 Jahren an der Neu Wulmstorfer Bahnhofstraße ansässigen Musikschule. Die Idee, die dahinter steckte: den Schülern der Musikschule sollte das gemeinsame Musizieren in einer größeren Formation ermöglicht und ihnen sollten zusätzliche Auftrittsmöglichkeiten gegeben werden. In der Band spielen 20 Mitglieder unterschiedlichen Alters. Sie werden von den Dozenten der Musikschule unterrichtet. Es können aber auch Musiker „von außerhalb“ in der Band spielen. Der Dirigent heißt Hendrik Meyer, wurde bei Dieter Glawischnig, Leiter der NDR-Bigband, ausgebildet. Er ist ein erfahrener Hamburger Jazz-Musiker, Komponist und Gitarrist mit abgeschlossenem Musikstudium an der Hochschule in Hamburg. Die Band probt ein Mal in der Woche (dienstags von 19 Uhr an in der Aula der Hauptschule Ernst-Moritz-Arndt-Straße), hinzu kommt ein Mal wöchentlich (montags) eine freie Improvisations-Probe. Manchmal werden Proben-Wochenenden in Freizeitstätten veranstaltet, was allen sehr viel Spaß macht.

Die Big Band hat bereits viele erfolgreiche Auftritte absolviert: zum Beispiel vor der Ärztekammer in Stade und auf verschiedenen Stadtfesten. Mittlerweile gibt es zunehmend Anfragen von Vereinen, Verbänden und Geschäftsleuten, die die Band engagieren möchten.

Das liegt sicher an dem modernen, aber gleichzeitig auch traditionellen Big-Band-Sound der Musikschul-Band. Das Repertoire umfasst Jazz-Klassiker, Songs von Carlos Santana bis hin zu „swingenden“ Bearbeitungen von Kurt-Weill-Liedern.

Dienstag,  1.4.                      19  Uhr                       5 / 3 €

Reservierung nicht möglich