Wählt mich!

Dienstag, 7.06. 2011, 18:00 Uhr

In Afrika kämpfen die Menschen unter Einsatz ihres Lebens für freie Wahlen. In Europa herrscht Politikverdrossenheit. Bei der letzten Bürgerschaftswahl in Hamburg haben 48% der Menschen nicht gewählt. Woran liegt es? Ist die Demokratie in Europa am Ende, weil nur noch Wirtschaftsbosse das sagen haben? Wird das Volk vielleicht nur noch pseudobeteiligt? In dem chinesischen! Film „Wählt mich“ soll in der dritten Klasse einer Grundschule ein Klassensprecher gewählt werden. Der amtierende Klassensprecher Luo Lei, Sohn des örtlichen Polizeidirektors tritt gegen Cheng Chen, Sohn einer TV-Produzentin und Xu Xiaofel, Tocher einer alleinerziehenden Angestellten an. Jeder versucht, die Vorzüge herauszustellen und den Gegner schlechtzumachen. Am Ende ist es wie gehabt: kleine Geschenke geben den Ausschlag über die Wahlentscheidung. Der Film des chinesischen Regisseurs Weijun Chen ist Teil des globalen Dokumentarfilmprojekts „Why Democracy?“, der eine weltweite Debatte über Demokratie auslösen soll. (China 2010, 52 Min., OmU)
Dienstag, 7.6.             18 Uhr                          Eintritt frei

Reservierung nicht möglich