Der 4. Weltkrieg

Dienstag, 26.03. 2013, 18:00 Uhr

Der Film zeigt mit inspirierenden Bildern und poetischen Worten die Proteste der sozialen Bewegungen gegen den Neoliberalismus. In Hamburg sind dies unter anderem Recht auf Stadt, Occupy, entschlossen offen, united-hamburg usw.
Unter dem Deckmantel des Schuldenabbaus bzw. der Schuldenbremse wird hemmungslos Steuergeld privatisiert. Bürgerkriegsähnliche Proteste in Süd- und Nordamerika, in Asien und Europa werden mit Soldaten niedergeschlagen. Grundbedürfnisse nach Wohnraum, Trinkwasser, eßbarer Nahrung oder medizinsicher Versorgung müssen mittlerweile gegen Wirtschaft und Politik erkämpft werden. Englisch mit dt. Untertiteln, 74 Minuten.
Dienstag, 26.3. 18 Uhr Eintritt frei

Reservierung nicht möglich