10. Hamburger Comedypokal

Freitag, 27.01. 2012, 20:00 Uhr

C.Heiland & Spider Krenzke
Hamburgs Comedy Highlight! 20 Comedians aus ganz Deutschland kämpfen nun schon zum zehnten Mal um die heißbegehrte Trophäe aus Frottier! Ob Comedy, Kabarett oder Musik-Comedy, zwei Runden sind zu überstehen, um das Finale am Montag, den 30.1. im Schmidts Tivoli zu erreichen. Auf dem Preisträger-Treppchen standen u.a. Cindy von Marzahn, Sascha Grammel, Tobias Mann, Sascha Korff, Matthias Egersdörfer und Detelf Wutschik. Der Hamburger Comedy Pokal ist für viele der teilnehmenden Künstler das Sprungbrett, um den Norden und den Rest der Republik zu erobern.

C. Heiland singt deutsche Texte, mal tiefgründig wie die Weltmeere, mal platt wie eine Flunder, changierend zwischen Herzschmerz und Satire, niemals bodenständig, immer an der Grenze zur Geschmacklosigkeit, so charmant wie nur eben möglich (nötig)… und alle singen mit.

Spider Krenzke wird von der Süddeutschen Zeitung mit Ephraim Kishon verglichen, vom Fürstenfeldbrucker Tageblatt mit Heinrich Zille. Radio Fritz findet ihn sterbenslangweilig, stinkfaul und ohne Bezug zum Leben. Der Berliner Tagesspiegel nennt ihn eine Kultfigur.
Es geht in seinen Texten um Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Familie. Sein Lieblingsgenre sind Kindheitserinnerungen, die er sich selber ausdenkt.
Moderiert wird der Abend von Nagelritz, seinerseits Gewinner des Hamburger Comedypokals, der übrigens am 10.3. im Brakula sein großartiges Abendprogramm zeigt.
Freitag, 27.1. 20 Uhr 14/12 ermäßigt/Vvk 11 Euro

Reservierung nicht möglich