Kunstpiraten

Dienstag, 22.05. 2012, 19:00 Uhr

Was ist eigentlich Streetart oder urban intervention?

Legosteinflicken im Mauerwerk, bunte Kabelbinder am Laternenmast, ein ausgeschnittenes Herz legt den Blick auf eine Baustelle frei. So sehen Arbeiten einer neuen Generation von Künstlern aus, die sich nicht länger ins Atelier zurückzieht, sondern den öffentlichen Raum als Spielwiese nutzt, mit ihm arbeitet und sich in Stadtgestaltung einmischt.
Ihren Ursprung hat die Szene in der Graffiti-Bewegung, aber ihre Mittel sind andere. Egal, ob sie mit Klebepistole, Schneidbrenner oder bunter Wolle unterwegs sind, aus jeder Bushaltestelle, jeder Mauer, Parkbank kann ein Kunstwerk gelegt, gebogen, geschnitten werden.
Wir haben den Künstler Anton Matzke eigeladen, der uns Hintergründe und Beispiele erläutern und die Möglichkeiten vor Ort in Bramfeld mit uns diskutieren wird.

Dienstag_22.5._ 19 Uhr_ Café, Eintritt frei

Reservierung nicht möglich