GREMIEN

Stadtteilkonferenz Bramfeld

Die Stadtteilkonferenz besteht aus ca. 45 Vertretern verschiedener Institutionen wie dem Bramfelder Sportverein, der Bücherhalle, dem Haus der Jugend, dem Jugendamt, dem Abendroth Haus, den Kindertagesheimen und Schulen, den Kirchen, der Arbeiterwohlfahrt, den Mitgliedern des Ortsausschuss und weiteren Gästen. Sie wurde am 7. September 1993 gegründet und versucht, eine unabhängige Bürgerbeteiligung im Stadtteil zu ermöglichen. Am 8.4 2013 fand die 100. Stadtteilkonferenz statt. Hier geht es um Fragen sozialer Gerechtigkeit, der Gestaltung des Stadtteils, um Verkehrsprobleme, um Bauvorhaben und viele weitere Dinge, die im Stadtteil gerade aktuell sind.
Wichtige Themen in den letzten Jahren waren die Nachverdichtung Hegholt, die U-Bahn / Stadtbahn nach Bramfeld, die Aktivitäten gegen Rechtsradikalismus und die Ortskerngestaltung. Aus der Stadtteilkonferenz sind verschiedene Arbeitskreise entstanden (z. B. das Bramfelder Bündnis gegen Rechts, der Runde Tisch Bramfeld, die AG Ortskerngestaltung etc.) Die Konferenz tagt mindestens vier Mal pro Jahr im Brakula.

Kinder und Jugend AG

In der Kinder und Jugend AG treffen sich ca. alle 2. Monate Vertreter von Einrichtungen der Kinder und Jugendarbeit wie Allgemeiner Sozialer Dienst Bramfeld, Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern, Bramfelder Kulturladen e. V., Evangelische Jugendhilfe, Fachhochschule Rauhes Haus, Gymnasium Bramfeld, Haus der Jugend Bramfeld, IG Hegholt e. V., Jugendamt Wandsbek, Region II, Jugendhilfeverbund Bramfeld – Tagesgruppe, Kinder- und Elterngruppenhaus Bramfeld, Kinder- und Jugendhilfeverbund Bramfeld, Kinderhaus Hobbit e. V., Kindertagesstätte Hegholt, Kindertagesstätte Hohnerredder, Kindertagesstätte Kinderland, Kindertagesstätte LohkoMotive, Kirchlicher Verein für Diakonie, Lass 1000 Steine rollen, Pestalozzi-Stiftung – Wohnhaus Bramfeld, Rebus Bramfeld / Farmsen, Schule Bramfelder Dorfplatz, Simeon Kirche – Jugendarbeit, Stiftung Abendroth-Haus

Wandsbeker Kulturforum

Ein Zusammenschluss des Bezirksamtes/Verwaltungsabt., der Kulturpolitik und den Kultureinrichtungen in Wandsbek, z. B. dem AGDAZ, Steilshoop, Begegnungsstätte Bergstedt, Bramfelder Kulturladen, Bürgerhaus Meiendorf, Freie Kulturinitiative Jenfeld, Interessengemeinschaft um den Lentersweg (Hummelsbüttel), Sasel Haus, Kulturschloss Wandsbek.

VeranstalterInnentreff

Veranstalter und Veranstalterinnen aus den Hamburger Stadtteilkulturzentren tauschen Tops und Flops aus.

Geschäftsführertreff

Treffen der Leiter, Koordinatoren, Geschäftsführer Stadtteilkulturzentren bei stadtkultur Hamburg.
Schwerpunkte: Finanzen, Politik, Aktivitäten der Bezirke, Gebäudemanagement, Versicherung …

AG Kinder und Medien

Ziel ist die Vernetzung verschiedener Aktivitäten der Zentren und das Vorstellen neuer Projekte.

Als Gast:

Sitzungen des Regionlausschuss Bramfeld
Sitzungen des Finanz- und Kulturausschuss der Bezirksversammlung Wandsbek
Bramfelder Interessengemeinschaft (BRAIN)
Ein Zusammenschluss von Geschäftsleuten, Freiberuflern und an Bramfeld interessierten Einrichtungen mit dem Ziel, den Stadtteil weiter zu entwickeln und zu beleben.